25 August 2014

Ich rauche nicht, ich trinke nicht - ich kaufe Makeup!

Den Anstoß zu diesem Post gab mir Kat von Shades of Nature als sie "Ich schminke, also bin ich." veröffentlichte. Ich schminke, also bin ich - passender könnte man es wirklich nicht sagen. Als ich ihren Post durchlas, saß ich stetig nickend vor meinem Laptop - sie sprach mir aus der Seele.

Wie oft hatte ich Gedanken wie diese, hab' sie dann aber doch für mich behalten, weil ich der Meinung war, dass mich sowieso niemand verstehen, sondern eher für verrückt halten würde. Aber unter euch, meine lieben Beauties, befindet sich vielleicht doch die Ein oder Andere, die mich versteht und auch genauso denkt und fühlt wie ich. Und deswegen springe ich einfach mal auf Kat's Zug auf und schreibe hier einmal über meine Liebe zum Makeup. 

Ich hab' schon viele Hobbies ausprobiert und bei keinem bin ich so wirklich hängen geblieben. Kreatives lag mir schon immer, egal in welcher Art und Weise, soviel stand fest. Farben waren schon immer meine Welt, damit experimentieren, immer neu und immer wieder anders, das hat mich mein Leben lang begleitet. Farbe auf Wohnwänden, Leinwänden, dickem und dünnem Papier, Farbe in fest, dünn, flüssig, cremig, egal wie - Hauptsache bunt! Und dann gab es da plötzlich Farbe für mich, für meinen Körper, für mein Gesicht. Und ich selbst durfte Leinwand sein, immer wieder neu und immer wieder anders. Wie ich dann eigentlich zum Makeup gekommen bin, weiß ich heute nicht mehr, aber ich bin geblieben.

Blogs und Youtubevideos wurden immer wichtiger. Immer mehr sehen, mehr wissen, mehr lernen. Die verschiedensten Gesichter, immer wieder anders und immer wieder neu. Das hat mich begeistert. Die ganzen Möglichkeiten! Verschiedenste Farben und verschiedenste Konsistenzen, ständig neue, sich wandelnde Produkte. Eine Welt voller knalliger Farben und viel Glitter, man kann tun und lassen was man will, mag es auch noch so verrückt sein.

Einmal in die Welt eingetaucht, kam ich nicht mehr raus. Ich wollte immer mehr, von allem. Und so entstand mit der Zeit meine Leidenschaft und meine sehr große Liebe zur Kosmetik.

Makeup is meditation for those that love it. Das trifft den Nagel auf den Kopf. Es entspannt mich ungemein.  Für mich gibt es nichts entspannenderes, als mich einfach mal eine Stunde (oder länger) zu schminken. (Durch Drogerien und Parfümerien zu schlendern und alles anzuschauen und anzufassen entspannt übrigens auch ganz gut und das kann ich auch stundenlang tun..) Bei nichts anderem kann ich so gut abschalten und den Alltag einfach mal vergessen. Ich kann mich konzentrieren und meiner Fantasie freien Lauf lassen. Alles ist möglich. Ich kann sein wer ich will und aussehen wie ich will. Ich kann jeden Tag, sogar jede Stunde meine Rolle wechseln, wenn ich möchte. Heute mal dezent und nude und morgen dann in Neon-Knallfarben. Ich kann mich immer wieder neu erfinden. Wenn ich will, ist mein Makeup eine Maske. Wenn ich das, was dahintersteckt, verstecken möchte. Manchmal möchte ich mich auch einfach nur hübsch machen für Leute die mir wichtig sind. Und manchmal mach' ich das nur für mich, weil ich gerade Lust darauf habe. 

Ich sitze abends um 22 Uhr allein vor dem Fernseher und werde das Haus nicht mehr verlassen. Dann hab' ich Lust Lippenstift aufzutragen also tu ich das. Einfach nur, weil ich Spaß daran habe.
Es ist Sonntag und ich werde nicht aus dem Haus gehen, niemand wird mich sehen. Aber ich schminke mich. Weil ich Lust habe und weil es mich glücklich macht. 
Völlig sinnfrei und so einige komische Blicke hat es mir auch schon eingebracht, aber - who cares?

Ganz zu schweigen von den Kommentaren und den Blicken, wenn andere meine Makeupsammlung sehen. Brauchst du das wirklich alles? Das kannst du doch im Leben nicht aufbrauchen! Na und? Es macht mich Glücklich! Ich rauche nicht und ich trinke nicht, ich kaufe Makeup! Jeder hat so sein Laster, nicht wahr? Und, seien wir mal ehrlich, Makeup ist ein echt gesundes Laster!

Mal wieder mit der Mama in der Drogerie unterwegs, mal wieder einen Lippenstift in der Hand.. Brauchst du den jetzt auch noch? Du hast doch schon so viele! Ja, ich brauche ihn. Weil er mich glücklich macht und weil er vielleicht einen kleinen Ton heller oder dunkler ist als der, den ich zu Hause schon habe. Vielleicht hab' ich die Farbe auch schon, aber er hat so eine hübsche Verpackung. 20 Euro für einen Lippenstift? Bist du wahnsinnig? Der für 2 Euro hätte es auch getan! Ja, vielleicht bin ich wahnsinnig und ja, vielleicht hätte es der für 2 Euro auch getan, aber ich will eben genau den. Weil ich die Marke mag, weil ich die Farbe mag, weil er etwas besonderes ist.

Wie oft schau ich in meine Schubladen und freu' mich einfach nur über den Anblick. Das Makeup einfach mal umräumen, sortieren, anschauen und anfassen. Entspannung pur, in den richtigen Momenten. Und ein kleines Glücksgefühl kommt dabei auch immer auf. Es ist einfach schön anzusehen. Es macht meine Welt bunter.

"Brauchen" - dieses Wort ist in meiner Welt relativ. Wirklich brauchen, im Sinne von brauchen, tu ich nichts. Aber ich brauche es, weil ich es will. Wer "braucht" schon 6 Paletten einer Marke, wo die eine doch der anderen so sehr gleicht. Niemand. Aber ich will sie haben, damit meine Reihe, meine Sammlung, komplett ist.

Mit der Leidenschaft Makeup steht man heute leider oft noch allein da. Es ist nicht wie andere Laster, wie zB das Rauchen oder Trinken, und es ist auch nicht wie andere Hobbies, wie Fußballspielen oder Radfahren. Man findet selten Gleichgesinnte in seiner näheren Umgebung. Warum diese Leidenschaft nur so wenige von uns befällt, ist mir ein Rätsel. Umso glücklicher bin ich über das Internet und über Plattformen wie Blogger, Youtube, Twitter und Instagram. Da gibt es so viele von uns und es macht so einen riesen Spaß sich auszutauschen. Das ist auch ein ganz großer Bestandteil und ein Standbein meiner Liebe zum Makeup. Ohne euch hätte ich daran vielleicht nur halb so viel Spaß. 

Alles in allem bin ich sehr glücklich mit meiner Beziehung zu Makeup. Ich kann mir nichts anderes, oder besseres, vorstellen und ich will es auch gar nicht. Auch wenn mir oft komische Blicke begegnen und die Wenigsten Verständnis dafür haben, werde ich nicht damit aufhören meine Leidenschaft auszuleben.

Makeup und ich - a never ending lovestory.
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

18 Kommentare:

  1. Ich habe ihn komplett gelesen ;-) und das es beim schreiben einfach nur so sprudelte, kann ich absolut verstehen! So ging es mir auch, der Artikel war bei mir nämlich in diesem Sinne gar nicht geplant. Aber anscheinend habe ich da ja bei einigen den richtigen Nerv getroffen. Tolle Worte von Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich muss dir auch für deinen Post danken, damit hast du wirklich DEN Nerv getroffen und mich so inspiriert!

      Löschen
  2. Wie war. Genau so denke ich auch. Ich sag zu meinen Leuten auch immer, andere oder Du kaufen Kippen....ich kauf das. Ende :-) Toller Post.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap. Ob ich jetzt einen Vereinsbeitrag von 50 Euro an meinen Fußballverein zahle, oder ob ich davon Kosmetik kaufe, am Ende bin ich so oder so 50 Euro ärmer :D Jedem das Seine ^-^

      Löschen
  3. Genau so ist es! Kann ich komplett unterschreiben, nur das ich mittlerweile Freunde angesteckt habe, sie bemuster und mit der einen sogar extra in andere Städte fahre um Schminke zu gucken =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückliche! Solche Freunde brauch ich auch noch :D

      Löschen
  4. ich kann das richtig nachvollziehen! Ich find's traurig, dass es okay ist, für alles Geld und Zeit zu investieren, aber bei Make-Up wird komisch geschaut. Ob ich eine Leinwand anmale oder mich selbst - wo ist der Unterschied?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versteh's auch nicht... Wenn Golf mein Hobby wäre, hätte ich mehrere Golfschläger und keiner würde sich wundern. Aber hab mal ein paar mehr Kosmetikpinsel, da gucken alle dumm.

      Löschen
  5. Musste deinen Post gleich mal auf Facebook teilen, weil ich mich so sehr damit identifizieren kann =) ich fühle mich genau so und finde es toll im Internet gleich gesinnte zu finden. Meine Sammlung ist sehr groß, kaum jemand hat Verständnis dafür, aber ich bin glücklich wenn ich meine Produkte durchwühle und erfreue mich täglich daran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Liebes *-* Hätte nicht gedacht, dass mein Post so große Kreise zieht.
      Von so viel Unverständnis lassen wir uns doch aber unsere Leidenschaft nicht vermiesen, richtig? ;)

      Löschen
  6. Ganz besonders schräg fand ich es, als eine Kettenraucherin die immer nur die teuerste Marke raucht, mir sagte: "Der Lippenstift für 10 war aber ganz schön überflüssig, da gabs auch einen für 2 Euro." und, jetzt kommts: "Man muss der Industrie doch nicht das Geld immer so hinterher werfen!" Man, da war ich ganz schön angepisst, denn ich seh das ganze so wie du: Es ist mein Hobby, es ist mein Laster. Ja, vielleicht unterschieden sich die Rot-Töne nicht so von 2-Euro-Lippenstiften, dafür hab ich mit dem 20-Euro-Lippenstift ein kleines Gefühl von Luxus im Alltag. Und von meinem 20-Euro-Lippenstift hab ich mehr, also sie von ihren 4 Schachteln Zigaretten. Ausserdem tut es etwas FÜR mich, nämlich mein Selbstwertgefühl hoch pushen und mich endlich mal zu dem stehen, was ich mag. Mir doch egal ob ich schräg angeguckt werde vom Postboten weil ich irgendein lustiges Facepaint drauf habe oder ob ich total aufgetakelt in den Supermarkt gehe. Ich mag es und so bleibt es. Weise und wahre Worte aus deinem Mund! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amen Schwester! Kann ich genau so unterschreiben.
      Also auf solche Diskussionen geb ich gar nichts.. Es ist ein riesen unterschied, ob ich mir für 20 Euro die Lungen kaputt, oder die Lippen schön mache! Meine Kosmetik schadet mir und meiner Umwelt überhaupt nicht, dann sind das doch gut investierte 20 Euro, wenn ich dabei auch noch meinen Spaß habe.
      So ein Quatsch.. Aber danke für die Geschichte, ist auf eine Art und Weise schon amüsant :D

      Löschen
  7. Wunderschöne Worte. Damit triffst du viele ins Herz. Ich muss da auch immer an Mara denken, die in einem Video mal sagte, dass sie zu ihrer Mutter gern meint: "Sei froh, dass ich die 25€ für den Chanel Nagellack nicht zum nächsten Drogendealer beim Bhf schaffe." (nicht wörtlich). Und sie hatte so recht.
    Jeder hat sein Hobby. Manche Leute geben das gleiche Geld für andere Dinge aus, die sie dann in Vitrinen lagern und anschauen. Make up nutzt man wenigstens noch. Wen interessiert, wenn ich das nie alles aufbrauche. Darum geht es schlichtweg nicht. Ich will die Abwechslung in meinem Leben und bin immer auf der Suche nach der besten Qualität. Wenn das bedeutet, dass ich 10x so viel Kram wie jeder Otto Normalverbraucher besitze, dann ist das eben so und absolut kein Grund für herablassende Blicke und Meinungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat Mara aber auch den Nagel auf den Kopf getroffen! Das Argument bring ich bei meinen Eltern auch gern :) Es gibt soooo viel schlimmeres als unser bisschen Schminke. Wieso dann alle so einen Aufstand machen? Keine Ahnung..

      Löschen
  8. Ich bin gerade durch Steffis Link auf deinen Post aufmerksam geworden und auch ich unterschreibe diesen Post mit DEINEM ROTEN LIPPENSTIFT<3
    Bei mir kam es eher schleichend. Ich hatte schon immer mehr Kosmetik wie andere und wurde auch schon öfter doof angemacht, auch wegen meiner Gelnägel. Ich hab da auch nicht viele Worte übrig, wenn sich derjenige gerade seine Fluppe in den Mund steckt (das Argument passt dann ja immer ^^). Meine Leidenschaft schadet nicht meiner Gesundheit und ich gebe nicht unmengen Geld aus, für etwas was ich nicht mehr sehe, nachdem ich es benutzt habe.
    Meine Freundinnen atmen schon ganz schwer, wenn wir in einem Einkaufscenter unterwegs sind und sich irgendwas an Beauty nähert. Ich darf in Ruhe swatchen was das Zeug hält und sie gehen in Ruhe ein Eis essen und warten ohne zu murren auf mich. Dafür bin ich aber auch handzahm, wenn es bei denen um Schmuck oder ähnliches geht. Ab und an darf ich auch mal einen Auftrag erteilen, mir dies oder das zu besorgen und wenn wir bei mir sind, wird sich einfach mal aufgehübscht. Egal, ob wir noch weg gehen wollen oder auf dem Sofa sitzen und quatschen. In meinem engeren Kreis haben sich schon alle damit abgefunden, dass ich diese Leidenschaft besitze. Wo vorher stark mit dem Kopf geschüttelt wurde, was diese oder jede Palette gekostet hat, wird sie nun auch mit angehimmelt oder die Kinnlade bleibt für einen Moment offen stehen. *lach*

    Toller Post!

    AntwortenLöschen
  9. Du sprichst mir aus der Seele. U.a. "Ich sitze abends um 22 Uhr allein vor dem Fernseher und werde das Haus nicht mehr verlassen. Dann hab' ich Lust Lippenstift aufzutragen also tu ich das. Einfach nur, weil ich Spaß daran habe." spricht mir so sehr aus dem Herzen.
    Und viele Dinge, die du ansprichst, die mir so nie wirklich aufgefallen sind gleichen sich bei uns. Selten habe ich morgens Lust wirklich viel mit meinem Gesicht zu machen, aber wenn ich relativ früh, zwischen 15 und 16 Uhr nach Hause komme oder eben am Wochenende, liebe ich es mich hinzusetzen, YT Videos, Musik oder ein Hörbuch anzumachen und mich zu schminken.
    Auch nach den Neuheiten schaue ich gerne mal, einfach nur so und sehr oft ertappe ich mich, wie ich vor meinem Schminktisch sitze und einfach nur alles anschaue und dabei ein gutes Gefühl habe.
    Es verstehen wenige, aber es ist, wie du sagst: Es beruhigt mich, es entspannt mich, es ist das einzig große Laster, das ich habe und ich bin sehr froh eine Leidenschaft für etwas so wunderschönes, kreatives zu haben, denn für mich ist Make up eben auch Kunst. Sich neu entdecken, im Internet tolle Looks bewundern.

    Vielen Dank für deinen bereichernden Post!

    AntwortenLöschen
  10. Mir ist eben echt das Herz aufgegangen bei Lesen, wundervoller Post, super geschrieben und ich kann dich total verstehen! Bei mir hat es extrem mit dem Sammeln angefangen, seit ich nicht mehr rauche und ich finde, mein Geld ist in Make-up sowas von 100 mal besser angelegt! Andere haben noch viel teurere Hobbies, ein Pferd, oder gehen jedes Wochenende aus was richtig ins Geld geht... da gönn ich mir lieber was Hübsches von MAC und habe jahrelang Freude daran!
    Liebe Grüße, Alice

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.